,

Aktualiserte ownCloud Apps bieten neue Funktionen und verbesserte Usability

Veröffentlicht von ownCloud GmbH – 15. Mai 2014

Apps für Android und iOS ermöglichen schnellen und einfachen Zugriff auf alle Daten, die auf dem ownCloud Server sicher gespeichert sind

Nürnberg, 11.6.2013 – Seit kurzem sind die “owncloud Mobile Apps” für Android und iOS der File-Sharing- und File-Synchronisierungssoftware ownCloud mit zahlreichen neuen Funktionen verfügbar. Die Nutzer, die die Apps bislang gekauft haben, erhalten die erweiterten Funktionen automatisch bei Google Play bzw. im App Store. Neukunden bezahlen für die Android-App 79 Cent und für die iOS-App 89 Cent.

Durch die Verwendung des ownCloud Servers zum Synchronisieren und Teilen von Dateien sind unternehmensrelevante Informationen vor Missbrauch und unerwünschtem Zugriff geschützt. Denn mit ownCloud bleiben alle Daten sicher im eigenen Unternehmen oder im Rechenzentrum eines vertrauenswürdigen Dienstleisters. Zudem ist ownCloud die einzige Filesync- und -share-Software, die sich in existierende Benutzerverzeichnisse, Storage-, Sicherheits-, Monitoring- und Backupsysteme integrierten lässt.

Neben den ownCloud Apps für Android und iOS können die Anwender auf ihre mit dem ownCloud-Server verwalteten Daten auch mit dem plattformunabhängigen Web-Interface, Desktop-Sync-Clients für Windows, Mac OS X und Linux sowie mit allen Software-Clients zugreifen, die WebDAV unterstützen. Bereits mehr als 850.000 Anwender weltweit schätzen die Einfachheit, Flexibilität und umfassende Sicherheit von ownCloud, die sie in diesem Umfang nicht von einfachen Synchronisierungsapps oder von Cloud-Storage-Diensten bekommen.

Die neuen Apps für Android und iOS liefern einen schnelleren, einfacheren und intuitiven Zugang zu Dokumenten, Fotos und Videos sowie eine erweiterte Rechteverwaltung.

“Die Suche nach File-Sync- und -Sharing-Lösungen steht bei Unternehmen derzeit ganz oben auf der Prioritätenliste”, erklärt Matt Richards, Vicepresident Products von ownCloud Inc. “Bislang bietet nur ownCloud die Kombination aus intuitiver Benutzbarkeit – was entscheidend für die Akzeptanz der Nutzer ist – und einer flexiblen und erweiterbaren Architektur, die eine einfache Integration in die vorhandene IT-Infrastruktur ermöglicht.”

Die aktualisierten Apps für iOS und Android bieten folgende Verbesserungen:

  • Bilderordner durchsuchen mit integrierter Gallerie-Funktion: Anwender können jetzt mit “Wischegesten” die Bilder eines Ordners durchsuchen – anstatt wie bisher immer nur jeweils ein Bild nach dem anderen zu sehen.
  • Offline-Zugang: Anwender können mit ihren mobilen Geräten jetzt auf Dateien, die sie einmal vom ownCloud Server heruntergeladen haben, auch ohne Netzzugang zugreifen.
  • Integrierte Audio- und Video-Players: Anwender können Audio- und Videodateien direkt durch Antippen in der ownCloud App starten, stoppen und pausieren – ohne zusätzliche Player-Software.
  • Integrierte Datei-Vorschau: Anwender können sich jetzt PDF- und Office-Dokumente sowie die meisten Grafiken direkt in der ownCloud App ansehen – ohne zusätzliche Viewer-Software.
  • Bearbeiten und Erstellen von Dateien: Anwender können mit den ownCloud Apps jetzt Dateien vom ownCloud Server herunterladen, mit der entsprechenden Applikation bearbeiten und anschließend wieder zum ownCloud Server hochladen. Natürlich können sie auch neue Files auf auf dem Tablet oder Smartphone erstellen und zum ownCloud Server hochladen.
  • Multi-Account-Management: Anwender können die Apps jetzt nutzen, um mit verschiedenen Accounts auf dem gleichen oder auf unterschiedlichen ownCloud Servern zuzugreifen. Dies ist beispielsweise für Nutzer interessant, die geschäftliche und private Dateien auf unterschiedlichen ownCloud Servern seichern.
  • Datei-Upload-Management: Anwender können jetzt auf Datei-Uploads zugreifen und können diese entfernen. Dies ermöglicht eine zusätzliche Kontrolle, welche Dateien mit welchen Accounts hochgeladen werden.
  • Verbessertes White-Labeling: Unternehmen können Look & Feel der ownCloud Apps mittels eigener Schriften, Farben und Logos anpassen, um die Akzeptanz bei den eigenen Anwendern zu steigern.

Zusätzliche Verbesserungen bei der App für iOS:

  • Verbesserungen bei der Synchronisierung von Dateien: Die Accounts synchronisieren jetzt schneller. Dateien können mit zusätzlichen Applikationen bearbeitet und anschließend zum ownCloud Server hochgeladen werden.
  • Verbesserungen beim Datei-Management: Anwender können Dateien mit der neuen, intuitiven Benutzeroberfläche jetzt umbenennen, löschen und überschreiben.

Zusätzliche Verbesserungen bei der App für Android:

  • Helper App: Anwender von Android Jelly Bean können jetzt eine zweite “Helper App” herunterladen, die Account-Namen und Passwörter speichert. Damit erhalten sie eine Lösung für einen bekannten Android-Fehler.
  • Synchronisierung: Anwender können jetzt mit einem Klick die Synchronisierung mit dem ownCloud Server starten. Damit erhalten sie alle neuen Dateien auf ihr mobiles Gerät, die seit dem letzten Synchroniseren zum ownCloud-Server hochgeladen wurden.

Über ownCloud Inc.
ownCloud basiert auf dem gleichnamigen OpenSource-Projekt und bietet Unternehmen eine professionelle Software-Lösung, um Mitarbeitern relevante Daten konstistent und sicher auf PCs, Laptops und Smartphones zur Verfügung zu stellen. OwnCloud Inc. wurde 2011 in Boston gegründet. Das europäische Büro ist in Nürnberg ansässig. Weitere Informationen unter www.owncloud.com

Bitte füllen Sie das Formular aus um Ihren Download zu erhalten.


Bitte deaktivieren Sie Ihren Scriptblocker oder verwenden Sie einen anderen Browser um das Formular anzuzeigen.

Durch Abschicken dieses Formulars stimmen Sie zu, dass Sie durch die ownCloud GmbH kontaktiert werden dürfen. Sie können diese Zustimmung jederzeit widerrufen, in dem Sie auf den Unsubscribe-Link im unteren Teil einer jeden E-Mail klicken oder in dem Sie eine E-Mail an info@owncloud.com schreiben