ownCloud: Stellungnahme zur Gründung von Nextcloud durch Frank Karlitschek

Veröffentlicht von Thomas Börger – 2. Juni 2016

Die heutige Ankündigung unseres ehemaligen Geschäftsführers Frank Karlitschek, mit kurzfristig abgeworbenen Entwicklern ein Konkurrenzprodukt zu ownCloud auf den Markt zu bringen, hat uns überrascht und – zugegebenermaßen – auch enttäuscht. Er hat sich in der Vergangenheit große Verdienste um die Entwicklung der ownCloud Community Edition erworben und wir bedauern zutiefst diese Art der Trennung. Dies hat für unsere bestehenden und zukünftigen Kunden und Anwender der ownCloud GmbH keinen Effekt auf Support und Betrieb der Software. Wir werden unverändert unser Produkt weiterentwickeln, professionellen Service anbieten und an unserer Vision des “Universal File Access“ arbeiten. Wir stellen uns jedem sauberen Wettbewerb, weil wir von der Qualität von ownCloud überzeugt sind.

Einer der Haupt-Kritikpunkte von Frank Karlitschek betrifft die notwendige Stärkung der Community: Hier haben wir an der Konstruktion einer Foundation gearbeitet, deren Gründung wir Anfang dieser Woche bekannt gegeben haben. Das Board der Foundation wird sich aus sieben Mitgliedern zusammensetzen, darunter ownCloud Entwickler, Vertretern von Organisation, die ownCloud entwickeln und nutzen und ein ownCloud-Repräsentant. Ziel der Foundation ist es, langfristig die Community zu stärken und eine kostenlose, vollständig auf Open Source basierende Version von ownCloud zur Verfügung stellen zu können. Die Community Edition ist und bleibt das Rückgrat unseres Unternehmens.

Erst gestern hat ownCloud in Frankfurt eine von IBM und B1 Systems gesponserte Veranstaltung durchgeführt, auf der zahlreiche Nutzer in interessanten Community- und Enterprise-Projekten die ganze Bandbreite der Möglichkeiten von ownCloud gezeigt haben, darunter die Stuttgarter Lebensversicherung a.G., das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung, DESY, Agfa ICS und Senacor. Im Gegenzug hat ownCloud seine Roadmap für die kommenden Versionen vorgestellt und dafür sehr viel positives Feedback erhalten. Auch für Collabora‘s Einblick in die zukünftigen Möglichkeiten der gemeinsamen Bearbeitung von Dokumenten, Tabellen und Präsentationen gab es vor Ort Applaus.

Leider hat die Ankündigung für ownCloud Inc. mit dem Sitz in Lexington, MA Konsequenzen. Unser Haupt-Kreditgeber in den USA unsere Kreditlinie gestrichen. Nach amerikanischem Recht sind wir damit gezwungen die ownCloud Inc. mit sofortiger Wirkung zu schließen und acht Mitarbeiter der ownCloud Inc. zu entlassen. Das bedauern wir außerordentlich. Die ownCloud GmbH ist davon nicht unmittelbar betroffen und das Vorantreiben der ownCloud Foundation bleibt Priorität.