Wie privat ist Privates in der Public Cloud?

Veröffentlicht von ownCloud GmbH – 19. Januar 2015

Letzte Woche wurde im law blog von Udo Vetter und anderen Medien über eine polizeiliche Hausdurchsuchung eines deutschen OneDrive Nutzers berichtet. Seine privaten Daten wurden von seinem Microsoft Cloud-Anbieter gescannt und wiesen auf Kinderpornografie hin, was entsprechend den Strafbehörden gemeldet wurde. Das Opfer, das sich selbst als „Internet-Junkie“ bezeichnet, sammelt regelmäßig große Datenmengen und lädt diese in seine Private Cloud. Darunter hat sich möglicherweise ein als Kinderpornographie einzustufendes Bild befunden.
Durch Artikel wie diese denkt man über die Verwendung solcher „öffentlichen Dienste“ nach – denn öffentlich ist genau das, was sie sind. Ihre Anbieter, wie Microsoft, Google und zumeist andere große US-Konzerne, scannen routinemäßig den Inhalt.

Erfreulicherweise gibt es alternative Lösungen, wie ownCloud. Letztens haben PC-WELT und Computerwoche über ownCloud berichtet.
Sie können auf Ihre Daten von allen Geräten zuzugreifen und synchronisieren – und dabei die Kontrolle behalten. PC-WELT stellt fest:

Der Leser erhält eine Installationsanleitung eines ownCloud-Servers auf Ubuntu. Die Einrichtung auf eigenem Server bietet ein Höchstmaß an Gewissheit hinsichtlich der Sicherheit Ihrer Daten, es gibt entsprechende Anbieter in Deutschland (http://owncloud.org/providers) und in anderen Ländern, in denen die Privatsphäre respektiert wird.

Jürgen Donauer von Computerwoche erläutert, wie nach der Installation eines ownCloud-Servers, Ihre Daten synchronisiert und geteilt und einheitlich darauf zugegriffen werden kann. Er verweist auf die ownCloud Clients für Android, iOS und die Desktops, und darüber hinaus die Möglichkeiten des Web-Interfaces und den direkten Daten-Zugriff durch die vorhandenen WebDAV-Tools. Er erläutert die CalDAV und CardDAV Integration in ownCloud, die für die Speicherung von Kalender- und Kontaktdaten verwendet werden.
Abschließend weist er darauf hin:

Bitte füllen Sie das Formular aus um Ihren Download zu erhalten.


Bitte deaktivieren Sie Ihren Scriptblocker oder verwenden Sie einen anderen Browser um das Formular anzuzeigen.

Durch Abschicken dieses Formulars stimmen Sie zu, dass Sie durch die ownCloud GmbH kontaktiert werden dürfen. Sie können diese Zustimmung jederzeit widerrufen, in dem Sie auf den Unsubscribe-Link im unteren Teil einer jeden E-Mail klicken oder in dem Sie eine E-Mail an info@owncloud.com schreiben